klassische Homöopathie

Bei chronischen körperlichen und psychischen Beschwerden kann zusätzlich zur wissenschaftlich abgesicherten schulmedizinischen Therapie eine klassische homöopathische Behandlung hilfreich sein.

Seit meiner Ausbildung in klassischer Homöopathie (Grundausbildung 1999 – 2004) biete ich homöopathische Behandlungen in erster Linie in Form einer sogenannten Konstitutionstherapie an. Diese Behandlung soll nicht nur gegen aktuelle Beschwerden helfen, sondern den gesamten Menschen unterstützen und damit neben den aktuellen Beschwerden und Befindlichkeitsstörungen auch alle anderen Aspekte verbessern und fördern.  Anders ausgedrückt, können die Selbstheilungskräfte verbessert werden und die innere Balance unterstützt werden. Eine solche Behandlung wirkt nicht so rasch wie die symptomorientierte Therapie, aber wesentlich gründlicher bei allen chronischen Problemen. Erste Erfolge sind oft erst nach Monaten festzustellen.

Wie läuft eine klassische homöopathische Behandlung ab?

  • Zunächst füllt der Patient gründlich einen mehrseitigen Fragebogen mit Fragen zu allen wesentlichen körperlichen und seelischen Bereichen aus.
  • Anschließend bespreche ich mit dem Patienten/den Eltern auf der Basis des Fragebogens in einem etwa 90 Minuten dauernden Gespräch, was aus homöopathischer Sicht behandelt werden kann und sollte.
  • Nach diesem Gespräch ermittele ich aus über 3900 homöopathischen Arzneimitteln und bis zu 45 unterschiedlichen Wirkstärken (Potenzen) die bestmögliche Behandlung. Dieser Ermittlungsprozeß dauert nochmals 1 – 3 Stunden.
  • Der Patient nimmt – meist zunächst nur einmal – das Mittel ein.
  • Im Anschluß werden sämtliche Veränderungen gründlich beobachtet.
  • Nach 2 – 3 Monaten erfolgt die erste Verlaufskontrolle. Wenn dies nicht auf Borkum möglich ist, kann dieses Gespräch auch per Videochat (über Skype) erfolgen. Anschließend wird häufig die Mittelwahl noch einmal optimiert.
  • Solche Konsultationen erfolgen weiter alle 2 – 3 Monate, bis das Behandlungsziel vollständig erreicht ist.

 

Was kostet eine solche Behandlung?

  • Für die 90 Minuten Erstgespräch und die 1 – 3 Stunden Mittelauswahl berechne ich nach der Gebührenordnung für Ärzte ca. 150€.
  • Das empfohlene Mittel kostet ca. 15€
  • Die Folgekonsultationen kosten je nach Dauer zwischen 40 und 70€
  • Die Kosten dieser Behandlung werden im Regelfall nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.

 

Wann ist eine homöopathische Behandlung nicht sinnvoll oder hilfreich?

Bei allen Erkrankungen, bei denen es zu Zerstörung von Körperstrukturen gekommen ist (beispielsweise Krebserkrankungen, neurologische Schäden nach Schlaganfall, etc.), kann eine homöopathische Behandlung allenfalls ergänzend eingesetzt werden. Eien wesentliche Voraussetzung für eine homöopathische Behandlung ist, dass die Beschwerden zuvor schulmedizinisch genau untersucht wurden. Wenn eine schulmedizinische Behandlung zwingend erforderlich ist, aber unterlassen wird, lehne ich eine homöopathische Therapie ab.